Xournal++: Problem mit Touchscreenbedienung unter Windows gelöst

Grundsätzlich bin ich eher ein „Tastatur-und-Maus-Mensch“. Unterricht ohne Handschrift, z. B. in Form von Tafelbildern, ist mit der Fächerkombination (Wirtschaft und Deutsch) für mich schwer realisierbar. Als „Daily Driver“ setze ich daher nach wie vor in der Schule ein Surface-Gerät ein.

Zu Beginn meiner „Surface-Zeit“ habe ich für handschriftliche Aufzeichnungen unter Windows in erster Linie auf OneNote gesetzt. Mittlerweile versuche ich mich aus unterschiedlichen Gründen – die hier aber nicht den thematischen Schwerpunkt bilden sollen – verstärkt von den Office-Programmen aus Redmond zu befreien und wieder mehr Unabhängigkeit und Souveränität über meine Daten zurückzuerlangen.

Für freie und offene Software im Kontext von Bildung schlägt mein Herz. Daher wollte ich ab diesem Schuljahr für die Anfertigung digitaler Tafelbilder und zur Annotation von PDF-Dateien voll auf Xournal++ setzen. Es handelt sich dabei um ein Open-Source-Programm, das kostenlos u. a. für Linux, Windows und macOS zur Verfügung gestellt wird. Leider hatte ich unter Windows immer Schwierigkeiten mit der Bedienung per Touchscreen. Ich konnte z. B. die Seiten nicht mit einem einzelnen Finger scrollen, weil sonst das angezeigte Bild immer total verrückt gespielt hat, indem es flackernd hoch und runter gesprungen ist. Für den produktiven Einsatz empfand ich es zu unpraktisch immer mit der separaten Maus oder mit zwei Fingern manuell zu scrollen. (Laut dieses Q&A war ich mit dem Problem nicht allein.)

Nachdem ich mich gedanklich für dieses Schuljahr eigentlich bereits mit dem Umstand abgefunden hatte, dass ich Xournal++ unter Windows erst einemal nicht richtig zum Laufen bekommen würde, habe ich aus Neugier und Zufall noch einmal vor ein paar Tagen die aktuelle Version 1.1.3 installiert, die von den Entwickler*innen bereits Ende November 2022 veröffentlicht wurde.

Mit dieser Version konnte ich mein Problem lösen, indem ich folgendes Häkchen in den Programm-Einstellungen gesetzt habe:

Einstellungen > Touchscreen > Disable GTK’s built-in internal scroll funktionality

Ich bin sehr froh und dankbar, dass ich durch diese kleine Änderung meine persönliche Open-Source-Strategie noch ein Stück weiter realisieren kann.

Zum Download steht Xournal++ hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.